ARISS Schulkontakt

 


Erfolgreicher ARISS Schulkontakt mit Matthias Maurer

Wir hatten heute, am 22.02.2022, einen sehr erfolgreichen Schulkontakt mit Matthias Maurer in der ISS. Der Kontakt startete erfolgreich um 11:05h MEZ und in den verfügbaren 11 Minuten beantortete Matthias Maurer 19 Fragen der Schülerinnneu und Schüler.

Hier ein Link zu dem Video des kompletten Rahmenprogramms inklusive des Funkkontakts (Dauer 2:46h):

Hier ein kürzeres Video, welches kurz den Aufbau der Station zeigt, den kompletten Funkkontakt und die danach folgende Erörterung moderiert durch Volker Schmid (Dauer 0:57h):

Hier ein weiter gekürztes Video welches nur den reinen Schulkontakt zeigt (Dauer 11:30min). Es wurden direkt die Audiosignale von den Funkgeräten und den Mikrofonen unterlegt, deshalb ist die Qualität deutlich besser als auf den vorherigen Videos:

Hier das reine Audiofile des Schulkontaktes mit Matthias Maurer:

Mittlerweile haben wir von Matthias Maurer das Video, welches er während des Kontaktes mit uns aufgenommen hat, erhalten. Vielen Dank an ihn und die ESA. Dieses Video unterliegt dem Copyright der ESA und darf nicht ohne Genehmigung durch die ESA kopiert und weiter verteilt werden.

Schliessslich hat unser Teammitglied Timi Jay noch etwas gezaunert und die Aufnahmen von der Bodenstation und der ISS zusammengeführt. Viel Spass beim Schauen:

Nachfolgend einige Bilder des Events (durch klicken auf die Bilder erhält man jeweils eine größere Version):

Die beiden Antennen befinden sich auf zwei 27m hohen Hubsteigern, die uns freundlicher Weise die Firma Becker aus Denzlingen kostenlos geliehen hat

Übergroßes Modell eines Astronauten, welches uns freundlicher Weise von der ESA geliehen wurde

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie konnten nur rund 100 Personen direkt in der Aula dem Rahmenprogramm und dem Funkkontakt beiwohnen. Deshalb wurde in alle Klassenzimmer beider Schulen das Event live gestreamt.

Matthias Bopp, DD1US, stellte in seinem Vortrag den Ablauf und die Technik für einen ARISS Schulkontakt mit der ISS vor. Der Vortrag ist durch klicken auf das nachfolgende Bild als pdf-Datei erhältlich:

Durch das Programm führte uns Volker Schmid, der Missionsleiter von "cosmic kiss" von der Deutschen Raumfahrtagentur im DLR. Er war eigens aus Bonn nach Denzlingen gekommen. Nochmals vielen Dank!

Mehr als 10 Funkamateure aus 3 DARC Ortsverbänden stellten gemeinsam nicht nur die Technik für den Kontakt sondern auch die Audio- und Videotechnik im Saal sowie deren Übertragung in den beiden Schulen sowie das Internet.

An der Funkstation und den Steuerkonsolen sind im obigen Bild zu sehen (von links nach rechts): Jürgen Wetzel DL8SDQ, Michael Hayler DC1SHM, Matthias Bopp DD1US, Markus Wallschlag DH5WM und Sören Alrutz DO4DKW.

Zusätzlich betreute Sascha Zimmermann DD6AU betreute den Youtube-Livestream sowie dessen Chat. Im obigen Bild zu sehen (von links nach rechts): Sascha Zimmermann DD6AU, Jürgen Wetzel DL8SDQ, Michael Hayler DC1SHM, Matthias Bopp DD1US und Sören Alrutz DO4DKW.

Während des Funkkontaktes hatten wir 3 Mikrofone in Corona-konformem Abstand aufgebaut: links für die Jugendlichen des Goethe-Gymnasiums, Mitte für den Operator und rechts für die Schülerinnen und Schüler des Erasmus-Gymnasiums

Manche Fragen und Antworten erzeugten durch ein Lachen bei den Teilnehmern

16 Sonnenaufgänge und Untergänge binnen 24h und deren Auswirkungen sind schwer vorstellbar

Matthias Maurer beantwortete alle Fragen sehr professionell

Auch kritische Fragen wurden gestellt und von Matthias Maurer differenziert beantwortet

Da wir noch eine abgesetzte Empfangsstation bei München, nämlich bei Holger Eckardt DF2FQ, nutzen konnten, waren wir in der Lage das Signal aus der ISS auch noch zu empfangen, als sie bereits hinter den Bergen des Schwarzwaldes verschwunden war.

Damit konnten wir 2 additive Fragen stellen und Matthias Maurer konnte insgesamt 19 Fragen beantworten. Die restlichen 4 Fragen erörterte danach Volker Schmid nebst weiteren Fragen der Anwesenden und aus dem Online-Chat.

Gruppenbild nach dem erfolgreichen Kontakt

Schliesslich wurden auch noch die Fragen der angereisten Presse ausführlich beantwortet.

Neben der Übertragung der kompletten Veranstaltung im Internet wurde sie auch auf dem geostationären Amateurfunksatelliten QO-100 ausgestrahlt und war damit auf fast der Hälfte der Erde live zu empfangen. Auch in Indien wurde unsere Veranstaltung verfolgt. Hier ein Screensot des Videos, welches Saro VU2OBR in Indien in sehr guter Qualtität empfangen hat.

Vielen Dank an Gary Immelman ZS6YI in Südafrika für die perfekte Übertragung.

Gary Immelman ZS6YI vor seiner Funkstation

Gary Immelman ZS6YI neben seiner Parabolantenne für QO-100


Aufbau der Amateurfunkstation für den Schulkontakt mit Matthias Maurer

Wir haben heute, Freitag den 18.2.2022, mit dem Aufbau der Station für den ARISS Schulkontakt begonnen. Heute sind die beiden Hubsteiger, die uns kostenlos von der Firma Becker ausn Denzlingen zur Verfügung gestellt werden, angeliefert und aufgestellt worden. Auf einem der beiden Hubsteiger werden wir die in Azimut und Elevation drehbare 2m Kreuzyagi für die Hauptstation montieren. Auf den zweiten Hubsteiger werden wir eine zirkular polarisierte 2m Rundstrahlantenne (Eggbeater) installieren. Ob wir die volle Höhe von 27m nutzen können wird sich in den nächsten Tagen in Abhängigkeit des Wetters zeigen. Morgen, Samstag, werden wir die beiden kompletten Stationen einrichten.

Hubsteiger der Firma Becker für die Hauptstation

Hubsteiger der Firma Becker für die Reservestation

Beide Hubsteiger haben eine maximale Höhe von 27m

Am 19.02.2022 ging es größerer Mannschaft weiter. Mittlerweile ist die komplette Anlage aufgebaut. Anbei einige Bilder.

Alex Gehri DB8TA (lins) und Gerold Bey DL8BBP (rechts) bei der Montage der Rundstrahlantenne

Die Kabel zwischen den beiden Hubsteigern und zur Aula wurden in den Bäumen aufgehängt,
Jürgen Wetzel DL8SDQ im Baum, Matthias Bopp DD1US auf dem Dach der Aula

Zusammen der 2m Kreuzyagi (v.l.n.r. Erich Schneider DL1GQE, Heinrich Lamprecht DK8GL, Alex Gehri DB8TA, Matthias Bopp DD1US, Schüler Aaron, Gerold Bey DL8BBP)

Test der 2m Kreuzyagiantenne für die Hauptstation

Jürgen Wetzel DL8SDQ im Korb des Hubsteigers in 27m Höhe

Aufbau der Funktechnik sowie Video- und Audiotechnik auf der Bühne in der Aula

Ein Video vom heutigen Aufbau der Antenne für die Hauptstation ist hier zu finden:

Am Sonntag, den 21.02.2022 ging es an das Austesten der Anlagen und am Nachmittag um eine Probe zusammen mit den Schülerinnen und Schülern. Wegen des stürmischen Wetters konnten wir die Hubsteiger nicht weit ausfahren.

Test der Funkstation, v.l.n.r. Michael Hayler DC1SHM, Matthias Bopp DD1US, Sören Alrutz DO4DKW

Mittlerweile sind auch die Jugendlichen zur Generalprobe eingetroffen

Interessante Perspektive

Die Fragen werden abwechselnd von den Jugendlichen beider Schulen gestellt

Gruppenbild am Ende einer erfolgreichen Generalprobe

Ein Video der Generlprobe ist hier zu finden:


Termin für den Amateurfunk-Schulkontakt mit Matthias Maurer
steht fest: es ist der Dienstag, 22.02.2022 um 11:05h MEZ

Derzeit laufen die technischen und organisatorischen Vorbereitungen für den Kontakt zwischen DN1EME in Denzlingen und DP0ISS, welcher für Dienstag, den 22.02.2022 ab 11:05h MEZ geplant ist. Wir werden die beiden Stationen am Wochenende (19. und 20.2.) aufbauen und testen.

Wir werden das Rahmenprogramm (siehe unten) und den ARISS-Schulkontakt am 22.02.2022 ab 9:10h MEZ live auf Youtube streamen: https://live.on.radio/dn1eme

Ausserdem wird Gary ZS6YI die Veranstaltung live über den Breitbandtransponder des Amateurfunksatelliten QO-100 in DVB-S2 streamen. Die Frequenz ist 10494.750 MHz, Symbolarate 1 MSPS, FEC 3/4, Video Codec H265.

Hier das Rahmenprogramm, welches in der Aula des Erasmus-Gymnasiums in Denzlingen stattfinden wird:

09:15 Beginn des Livestreams
09:15 Musikbeitrag „Starwars“ (Schulorchester Erasmus-Gymnasium Denzlingen)
09:20 Begrüßung und Vorstellung des Programms und des Ablaufs (Herr Schmid, Cosmic Kiss
           Missionsleiter von der Deutschen Raumfahrtagentur im DLR)
09:25 Grußwort der Schulleiterin des Erasmus-Gymnasium (Frau Bohlen)
09:30 Grußbotschaft des Bürgermeisters der Gemeinde Denzlingen (Herr Hollemann)
09:35 Präsentation zu Cosmic Kiss (Herr Schmid)
10:00 Pause
10:15 Präsentation zum ARISS-Funkkontakt (Herr Bopp)
10:40 Videobeitrag über diverse Klassenprojekte zum Thema Raumfahrt (Erasmus-Gymnasium Denzlingen)
10:50 Musikbeitrag „Major-Tom“ (Schulchor Goethe-Gymnasium Freiburg)
10:55 Anmoderation des Funkkontakts (Herr Schmid, Herr Bopp)
11:04 Funkkontakt
11:20 Interviews mit Lehrern, Schülern und Funkamateuren (Herr Schmid)
11:40 Verabschiedung (Herr Schmid)
11:45 Ende des Livestreams

Der Überflug wird im Süden sein mit einer maximalen Elevation von 53 Grad. Hier einige Screenshots des simulierten Überflugs:

 


Der Kontakt wird in deutsch durchgeführt. Hier die Fragen der Schülerinnen und Schüler an Matthias Maurer. Die beiden Schulen Erasmus-Gymnasium Denzlingen (EGD) und Goethe-Gymnasium Freiburg (GGF) wechseln sich ab.
 

Nr.

Name (Alter)

Schule

Frage

1

Katharina (15)

EGD

Welche Gesetze gelten auf der ISS?

2

Anuk (18)

GGF

Gibt es Feste? Gibt es Streit? Wie ist der soziale Alltag auf der ISS?

3

Katja (15)

EGD

Glauben Sie, wir werden außerirdisches Leben finden und wo?

4

Kemi (17)

GGF

Was war für Sie das beängstigendste Erlebnis auf der ISS?

5

Sonia (15)

EGD

Wie hilft Ihre Erfahrung im Weltraum den Menschen zu zeigen, dass die Erde nicht flach ist?

6

Ben (17

GGF

Wie würde es sich anfühlen, wenn die ISS plötzlich Luft verlieren würde, und wie schnell könnten Sie bei einem Notfall zur Erde zurückkehren?

7

Anna (16)

EGD

Verliert man auf der ISS das Tag-Nacht-Gefühl?

8

Robin (18)

GGF

Wie lange brauchen sie, um sich einmal durch die ganze ISS zu bewegen?

9

Jannik (15)

EGD

Was machen Sie bei einem schweren medizinischen Notfall?

10

Matteo (17)

GGF

Was machen Sie, wenn die Toilette defekt ist?

11

Bela (15)

EGD

Wie hält man sich mental gesund?

12

Adriana (17)

GGF

Sind von der ISS aus Folgen des Klimawandel zu sehen und forschen Sie auf der ISS am Thema Klimawandel?

13

Lousia (15)

EGD

Was ist Ihre Meinung zum Thema „Weltraumtourismus“?

14

Iva (17)

GGF

Fühlt sich Schlafen anders an als auf der Erde und haben sich Ihre Träume im Weltall verändert?

15

Noah (16)

EGD

Wie hat sich Ihr Körper im Weltall bisher verändert?

16

Maren (18)

GGF

Wie viel Freizeit haben Sie und wie nutzen Sie diese?

17

Esra (15)

EGD

Hat sich Ihre Weltanschauung durch Ihren Beruf verändert?

18

Jonas (17)

GGF

Was war die größte Umstellung für Sie, nachdem Sie auf der ISS angekommen waren?

19

Peter (15)

EGD

Hatte Covid19 Auswirkungen auf Sie und Ihren Raumflug?

20

Diana (17)

GGF

Welche Arbeiten werden bei einem Außeneinsatz verrichtet?

21

Philipp (15)

EGD

Wie kamen Sie auf die Idee, Astronaut zu werden?

22

Jannis (18)

GGF

Wie schneiden Sie sich auf der ISS die Haare?

23

David (15)

EGD

Wie ist das Essen auf der ISS?

24

Vinh (18)

GGF

Was halten Sie von Marsflügen?

 


Erfolgreiche Tests des Equipments

Am 4. und 5. Februar 2022 fanden ausführliche Tests des für den Kontakt benötigten Equipments statt.

Dabei wurden nicht nur die Komponenten und das Zusammenspiel der Funkanlage sowie der Audioverteilung erfolgreich verifiziert, sondern auch die Videoverteilung getestet.

 

Die aufwändige Videotechnik ist nötig, da wegen Corona nur eine begrenzte Anzahl von Jugendlichen und Lehrern in die Aula des Erasmus-Gymnasiums in Denzlingen kommen können. Um auch die anderen Interessierten in den Klassenzimmern beider Schulen zu versorgen, werden die Funkamateure dafür auch eine Videoverteilung aufbauen und einen Stream lokal in Denzlingen in die Klassenzimmer senden sowie über Youtube auch das Goethe-Gymnasium in Freiburg versorgen.

 

Diesen Stream können dann auch andere Interessierte ausserhalb der Schulen nutzen um dem Kontakt "live" zu verfolgen.

Vielen Dank an Jürgen DL8SDQ, Michael DH1SHM, Sören DO4DKW und Markus DH5WM.


Amateurfunk-Schulkontakt aus dem Breisgau
mit Matthias Maurer KI5KFH in der Internationalen Raumstation ISS

 

Derzeit ist der deutsche ESA-Astronaut Matthias Maurer mit dem individuellen Amateurfunk-Rufzeichen KI5KFH an Board der Internationalen Raumstation ISS. Im Rahmen seiner Mission "Cosmic Kiss" führt er unter dem Rufzeichen DP0ISS auch Amateurfunkkontakte mit Schulen durch.

Im Vorfeld seiner Mission hatte sich eine kleine Gruppe von Funkamateuren um Matthias Bopp, DD1US, entschlossen, bei der ARISS-Organisation (Amateur Radio on the ISS), welche die Schulkontakte mit der ISS koordiniert, Anträge für 2 Schulkontakte zu stellen. Interesse hatten Herr Michael Bauer vom ERASMUS Gymnasium in Denzlingen sowie Herr Dr. Marcel Lorenz vom Goethe Gymnasium in Freiburg bekundet.

Die beiden Anträge wurden fristgerecht im Herbst 2020 gestellt und Anfang 2021 kam der positive Bescheid von der ARISS, dass beide Kontakte unterstützt werden. Im Laufe des Jahres 2021 schickte die ARISS an alle beteiligten Schulen die Anfrage, ob aus Kapazitätsgründen Schulkontakte kombiniert werden könnten und / oder von Direktkontakten auf Gateway-Kontakte umgeplant werden könnten. Da wir unbedingt bei den beteiligten Schülern den Eindruck eines Direktkontaktes mit der ISS  bewahren wollten, haben wir der ARISS angeboten, die beiden Kontakte in Freiburg und Denzlingen in einen gemeinsamen Direktkontakt aus der Schule in Denzlingen zu ändern. Dies wurde von der ARISS dankbar angenommen.

Da die beteiligten Jugendlichen des Goethe-Gymnasiums für den Schulkontakt nach Denzlingen kommen werden und gemeinsam mit den Jugendlichen des ERASMUS Gymnasiums in der Aula der Schule den Kontakt durchführen, mussten die Schulen ein besonders ausgeklügeltes Hygienekonzept zur Vermeidung von Corona Infektionen ausarbeiten. Dieses wurde von der ARISS geprüft und für gut befunden.

Im Rahmen der Vorbereitungen für den Kontakt wurden an beiden Schulen Vorträge zum Thema Amateurfunk und insbesondere Satellitenfunk gehalten und praktische Übungen durchgeführt. Als besondere Highlights wurden im Sommer 2021 mittels einer Portabelstation aus den Klassenzimmern der Schulen über den Satelliten QO-100 zwei Kontakte mit in der Antarktis hergestellt. Theresa Thoma, DC1TH, und ihre Teammitglieder in der Neumayer-Station III nutzten das Rufzeichen DP0GVN und beantworteten ausführlich die Fragen der Schülerinnen und Schüler. Bilder und Tonaufnahmen beider Kontakte sind hier zu finden:

   

Unterstützt wird der Kontakt mit Matthias Maurer, der das Rufzeichen DP0ISS nutzen wird, durch Funkamateure aus den DARC (Deutscher Amateur Radio Club) Ortsverbänden Heilbronn P05, Emmendingen A16 und Freiburg A05. Für das Kernteam um Jürgen Wetzel, DL8SDQ, Michael Hayler, DH1SHM und Matthias Bopp, DD1US wird dies bereits der 5. Schulkontakt mit der Raumstation ISS sein. Ergänzt wird das Team durch die Funkamateure Sascha Zimmermann DD6AU, Heinrich Lamprecht DK8GL, Gerold Bey, DL8BBP, Sören Alrutz DO4DKW und Markus Wallschlag DH5WM. Nach mehreren Kontakten mit Alexander Gerst und zuletzt 2019 aus dem Europapark in Rust mit Luca Parmitano, wird der nun geplante Kontakt mit Matthias Maurer wieder ein ganz besonderes Highlight sein.

Dies auch, weil der "cosmic kiss" Missionsleiter Volker Schmid von der Deutschen Raumfahrtagentur im DLR eigens aus Bonn nach Denzlingen kommen wird um uns bei dem ARISS-Kontakt sowie dem avisierten Rahmenprogramm zu begleiten. Er war auch schon Manager der Mission "horizons" von Alexander Gerst und wird sicherlich viele interessante Details zu beiden Missionen berichten können.

Es wird einen Livestream aus der Aula des ERASMUS Gymnasium in Denzlingen geben, so dass alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte die nicht vor Ort sein können, das Rahmenprogramm und den Kontakt in Echtzeit miterleben können. Dieser Livestream wird öffentlich zugänglich sein, so dass auch jeder andere Interessierte beim Livestream zuschauen und zuhören kann.

Amateurfunk-Schulkontakt von Matthias Maurer
mit der Fachholschule in Aachen

Am 14. Februar 2022 um 12:40h MEZ hat Matthias Maurer einen weiteren ARISS Kontakt durchgeführt. In dem Direktkontakt mit der Fachhochschule Aachen DL0FHA benutzte er das Rufzeichen DP0ISS und beantwortete 19 der folgenden 20 Fragen:

1. Elfie (6): Musst du dich bei den Körper-Experimenten selber piksen oder machen das deine Kolleginnen und Kollegen?
2. Luis (9): Wie hat es sich angefühlt als die Rakete gestartet ist?
3. Tom (9): Wie hast du dich das erste Mal auf der ISS in der Schwerelosigkeit gefühlt?
4. Jan (10): Wie fühlten Sie sich, als Sie das erste Mal auf der ISS geschlafen haben?
5. Moritz (13): An welcher ehemaligen Raumfahrtmission hätten Sie gerne mitgearbeitet?
6. Nathan (13): Welche drei Dinge vermissen Sie auf der ISS am meisten?
7. Marlene (21): Gibt es etwas Besonderes zu Weihnachten oder mal eine Art WG-Abend mit der Crew?
8. Calvin (17): Was ist die schwierigste Aktivität, die Sie in der Schwerelosigkeit ausgeführt haben?
9. Annika (16): Wie behält man auf der ISS das Zeitgefühl, wenn man 16 mal am Tag einen Sonnenaufgang sieht?
10. Maximilian (15): Inwiefern erleichtert CIMON Ihre Arbeit auf der ISS?
11. Friedrich (18): Welche Geräuschkulisse herrscht auf der ISS, in der Raumkapsel und beim Welttraumspaziergang?
12. David (19): Welche Tipps können Sie einer Person geben, welche Astronaut werden möchte?
13. Timo (21): Wie kam es 2015 zu der Nachnominierung und wie hast du dich dabei gefühlt?
14. Etienne (11): Sind die Schleimpilz-Blobs von Thomas Pesquet immer noch auf der ISS und wenn ja, wer kümmert sich um sie?
15. Nuutti (13): Was war bisher die größte Herausforderung im Weltall?
16. Annabell (12): Wenn Sie die Wahl hätten, zu welchem Planeten würden Sie am liebsten fliegen?
17. Nora (12): Ist das Essen auf der ISS genau so lecker wie auf der Erde?
18. Manal (18): Gibt es ein besonderes Ereignis, das Ihnen im Weltall widerfahren ist?
19. Awas (21): Welche Trainingseinheit hat Ihnen für das Leben auf der ISS am meisten geholfen?
20. Sahibjot (12): Worauf freuen Sie sich am meisten auf der ISS?

Ein Video des Kontaktes ist hier zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=mngrV2DzZAQ

Audeio empfangen und aufgezeichnet auf 145.800 MHz in FM am 14. Februar 2022 um 11:40 UTC durch Matthias DD1US.

Amateurfunk-Schulkontakt von Matthias Maurer
mit den Gewerblichen Schulen Donaueschingen

Am 10. Februar 2022 hat Matthias Maurer einen erfolgreichen ARISS Kontakt mit den Gewerblichen Schulen in Donaueschingen durchgeführt. Es handelte sich um einen Direktkontakt. Matthias Maurer nutzte wie üblich das Rufzeichen DP0ISS, die Jugendlichen in Donaueschingen nutzten das Rufzeichen DN2FIS. Ein Video des Kontaktes ist hier zu sehen: https://www.kmz-sbk.de/iss-kontakt-gsd/

Er beantwortete alle gestellten Fragen:

1. How far do you think humanity has gone into space in 100 years?
2. What is your opinion of the Fermi-Paradoxon? Do you think that extraterrestrial life exists, if so, where?
3. Can you see the other planets better from the ISS than from Earth? Do you have a better view from there in general?
4. What actions will be taken if there is a rupture or leak in one of the space capsules? How is the safety of the astronauts and crew ensured?
5. Could you please bring us a small souvenir of you or the ISS? For example, a photo or something small that we can hang or display at school.
6. Have you been able to try out your special oven and enjoy cookies?
7. Was it always your dream to become an astronaut? What drove you to do it?
8. You are permanently exposed to electronic devices that you operate. What opportunities do you have to relax, or how do you switch off?
9. Do you also organize certain festivities up there, if this is possible? Did you have a nice Christmas?
10. Do you know the idea of the so called "skyhook" and if you know it what do you think about it?
11. Now that the construction of the Chinese space station is up, would orbital mechanics allow to recreate the stunt from the movie Gravity? As an emergency option to get out.
12. What qualifications (medical knowledge) do you need to have as an astronaut? Did you find the training difficult?
13. In the event of an emergency, how quickly can you exit the ISS if necessary? What procedure do you follow?
14. If the safety line or the connection to the robot arm suddenly breaks during an outside walk, how can it be ensured that the astronaut does not disappear into space?
15. Have you ever been afraid that you would never return to Earth?
16. What solutions do you see to the problem of space debris?
17. What training program do you perform after returning to earth to counteract muscle atrophy
18. How long will it take you to get used to earthly conditions again?

Empfangen und aufgezeichnet auf 145.800 MHz in FM am 10. Februar 2022 um 10:00 UTC durch Matthias DD1US.

Amateurfunk-Schulkontakt von Matthias Maurer
mit dem Johannes-Kepler-Gymnasium in Lebach

Am 4. Februar 2022 hat Matthias Maurer einen weiteren ARISS Kontakt durchgeführt. Er nutzte wie üblich das Rufzeichen DP0ISS. Es handelte sich um einen Direktkontakt mit Jugendlichen des Johannes-Kepler-Gymnasiums in Lebach. Lebach liegt in seinem Heimatbundesland dem Saarland. Die Schule nutzte das Rufzeichen DL0JKG.

Obwohl der Kontakt etwas später startete konnte Matthias Maurer trotzdem die folgenden 16 Fragen beantworten:

1. Zunächst die wichtigste Frage an den ersten Saarländer im All: „Unn?“
2. Sieht man die Saarschleife oder den Bostalsee aus dem Weltall?
3. Gibt es Lyoner auf der ISS und was gibt es sonst noch zu essen?
4. Spürst du Ehrfurcht, wenn du in die Weiten des Weltalls statt zurück zur Erde blickt?
5. Was würdest du tun, wenn es gravierende Probleme mit deinem Raumschiff gibt, zum Beispiel durch Weltraumschrott oder Mikroasteroiden?
6. Was machst du, wenn du ernsthaft krank wirst, zum Beispiel bei einem Herzinfarkt oder einer Blinddarmentzündung?
7. Sind die Auswirkungen des Klimawandels vom Weltall aus zu erkennen?
8. Gibt es Projekte auf der ISS, die das Klima und den Klimawandel erforschen?
9. Hälst du es für realistisch, dass Bedingungen für menschliches Leben auf einem anderen Planeten geschaffen werden können, bevor unser Planet durch den Klimawandel für uns unbewohnbar wird?
10. Kann man aus dem All das Wolkenband der Innertropischen Konvergenzzone und dessen Verlagerung im Laufe eines Jahres erkennen?
11. Ändert der Aufenthalt auf der ISS den Glauben?
12. Wie war der Flug zur ISS und wie ist es im Weltraum?
13. Gibt es etwas, das du unbedingt in der Schwerelosigkeit machen wolltest, zum Beispiel einen Film schauen?
14. Wen oder was vermisst neben Familie und Freunden?
15. Wie hält du dich fit in der Schwerelosigkeit?
16. Habt ihr W-Lan da oben und hast du dein Smartphone mitgenommen?

Empfangen und aufgezeichnet auf 145.800 MHz in FM am 4. Februar 2022 um 11:37 UTC durch Matthias DD1US.

Amateurfunk-Schulkontakt von Matthias Maurer
mit der Beruflichen Schule Direktoriat 1 Nuernberg

Am 21. Dezember 2021 hat Matthias Maurer seinen 4. erfolgreichen ARISS Kontakt durchgeführt. Er nutzte wie üblich das Rufzeichen DP0ISS. Es handelte sich um einen Telebridge Kontakt mit Jugendlichen der Beruflichen Schule Direktoriat 1 Nuernberg in Deutschland. Das ARISS-Team-Mitglied Jan Poppeliers in Aartselaar, Belgien, fungierte als die ARISS Amateurfunk Relaisstation für diesen Telebridge Kontakt. Er nutzte das Rufzeichen ON4ISS.

Matthias Maurer beantwortete die folgenden 12 Fragen:

11. Wie fühlt man sich als Astronaut mit dem Gedanken das man so weit weg von der Erde ist?
2. Ist es wahr, dass Astronauten im Universum Aliens oder irgendwelche andere Lebewesen gesehen haben?
3. Kann unser Sonnensystem, bestehend aus den Planeten und der Monde ein Teil oder sogar Ursprung eines schwarzen Loches sein?
4. Bemerken Sie es auf der Raumstation, wenn die ISS von Objekten, wie Weltraumschrott getroffen wird und wie hört oder fühlt sich das an?
5. Führen Sie auch Außenreparaturen aus und wenn ja, was empfinden Sie dabei, wenn Sie am "seidenen Faden" hängen?
6. Welches Experiment führen Sie zur Zeit am liebsten aus?
7. Funktioniert das Experiment mit der Herstellung von Joghurt auf der ISS?
8. Wie anstrengend ist der Sport für Sie auf der ISS?
9. Astronauten bleiben im Durchschnitt 6 Monate auf der ISS. Wie lange könnte man auf der ISS bleiben ohne gesundheitliche Schäden zu erleiden?
10. Was ist für Sie das Schönste, wenn Sie unsere Erde von der ISS aus betrachten?
11. Was vermissen Sie am meisten auf der ISS?
12. Wie viele Menschen sind gerade auf der ISS?

Empfangen und aufgezeichnet auf 145.800 MHz in FM am 21. Dezember 2021 um 08:23 UTC durch die SatNogs Station der AMSAT-DL DK0SB in Bochum/Deutschland.

Amateurfunk-Schulkontakt von Matthias Maurer
mit 2 Schulen in Bremen und Sulingen

Am 16. Dezember 2021 führte Matthias Maurer an Board der ISS seinen 3. ARISS Schulkontakt durch. Es handelte sich um einen Direktkontakt mit Schüler:innen an zwei Schulen in Deutschland. Hierzu hatten Funkamateure an den beiden Standorten der Schulen getrennte Amateurfunkstationen aufgebaut und die Schüler:innen stellten abwechselnd ihre Fragen an Matthias Maurer DP0ISS. Am Technischen Bildungszentrum Mitte in Bremen nutzten sie das Ausbildungsrufzeichen DN3HB, an der Carl Prueter Oberschule in Sulingen das Ausbildungsrufzeichen DN6OE.

Matthias Maurer beantwortete die folgenden 12 Fragen:

1. Warum forschen Sie bestimmte Dinge im Weltraum und nicht (nur) auf der Erde?
2. Wie lange dauert es, sich an die Schwerelosigkeit zu gewöhnen?
3. Wie hat die Familie reagiert, als sie erfahren hat, dass sie zur ISS fliegen?
4. Wie finden Sie kleine Löcher oder Risse in der Außenwand?
5. Welcher Geräuschpegel herrscht auf der ISS?
6. Wie entsorgen sie ihren Müll?
7. Welche (rechtlichen) Gesetze gelten auf der ISS?
8. Sind die Simulationen zur Vorbereitung auf der Erde mit der tatsächlichen Mission zu vergleichen?
9. Hat man auf der ISS Handynetzversorgung?
10. Was war die erste bemerkbare Veränderung im Weltall?
11. Wie werden Streitigkeiten in der ISS-Besatzung geschlichtet?

Empfangen und aufgezeichnet auf 145.800 MHz in FM am 16. Dezember 2021 um 10:42 UTC durch Matthias DD1US.

2. ARISS Schulkontakt von Matthias Maurer
mit Wolfgang Kubelka Realschule in Schorndorf

Am 13. Dezember 2021 führte Matthias Maurer seinen 2. ARISS Schulkontakt durch. Bei seinem Kontakt mit Schüler:innen der Wolfgang-Kubelka-Realschule in Schorndorf am Ammersee / Deutschland nutzte er wiederum das Rufzeichen DP0ISS. Es handelte sich um einen Telebridge Kontakt via IK1SLD in Italien. Matthias Maurer beantwortete die folgenden 14 Fragen:

1. Louis:  Warum sind Sie Astronaut geworden?
2. Konstantin:
  Wie lange hat Ihr Flug zur ISS gedauert und wie lange wird Ihr Rückflug sein?
3. Kilian N.:
  Wie fühlt sich Schwerelosigkeit an und ab wann spürt man den Muskelabbau?
4. Emil:
  Was gibt es zum Essen und wie wird das Essen verzehrt?
5. Pius:
  Was macht ein Astronaut, wenn er Schmerzen bekommt?
6. Leonard:
  Wie erleben Sie die Lautstärke an Bord der ISS?
7. Kilian S.:
  Gab es schon tolle Momente beim Umkreisen der Erde?
8. Xaver:
  Welcher Versuch wird für Sie der Spannendste sein?
9. Johannes:
  Haben Sie private Dinge mit an Bord?
10. Max:
  Können Sie private Mitteilungen zur Erde senden?
11. Moritz:
  Wie funktioniert das Schlafen auf der ISS?
12. Laurin:
  Sieht man von der ISS Anzeichen der Klimaveränderung auf unserem Planeten?
13. Christian:
  Wie gestalten Sie ihre Freizeit auf der ISS?
14. Lukas:
  Werden Sie einen Außenbordeinsatz haben?

Empfangen und aufgezeichnet auf 145.800 MHz in FM am 13. Dezember 2021 um 09:54 UTC durch Matthias DD1US. Leider fehlt der Anfang des Kontaktes denn ich war etwas verspätet.

1. ARISS Schulkontakt von Matthias Maurer
mit Schüler:innen am DLR-School-Lab in Braunschweig

Am 10. Dezember 2021 war es endlich soweit: der deutsche ESA Astronaut Matthias Maurer mit dem persönlichen Amateurfunkrufzeichen KI5KFH führte im Rahmen seiner Mission "cosmic kiss" an Board der Internationalen Raumstation ISS seinen ersten ARISS Schulkontakt durch. Er nutzte das Rufzeichen DP0ISS und beantwortete insgesamt 20 Fragen von Schüler:innen aus dem Raum Braunschweig. Es handelte sich um einen "multi-point telebridge" Kontakt, bei dem der Amateurfunkkontakt durch das DLR-School-Lab in Braunschweig, Deutschland, mit dem Rufzeichen DN2DLR hergestellt wurde und die Schüler:innen per Videokonferenz zugeschaltet waren. Hier die Fragen, die Matthias Maurer beantwortete:

1. Niklas (12): Wird die ISS zu Geburtstagen oder Weihnachten dekoriert? (HvF)
2. Quentin (14): Bei den Fotos von der ISS sieht man immer nur die Erde. Wie sieht der Blick in den Sternenhimmel aus? (IGSFF)
3. Yasmin (13): Was werden Sie als Erstes tun, wenn Sie wieder auf der Erde sind? (RC)
4. Josefin (10): Was macht man während des Fluges zur ISS? (GrS)
5. Erik (15): Was finden Sie am Leben auf der ISS am besten? (WG)
6. Hafsa (11): Was passiert, wenn ein Astronaut im Weltall davonschwebt? (HvF)
7. Robert (17): Können Sie in der ISS ihr Smartphone normal benutzen? (IGSFF)
8. Jennifer (13): Ihre Mission heißt cosmic_kiss. Haben Sie ihre kosmische Liebe gefunden? (RC)
9. Lion (13). Was hat dir beim Astronautentraining am meisten und was am wenigsten Spaß gemacht? (GrS)
10. Maja (15): Wie schläft es sich da oben? (WG)
11. Annabelle (19): Was war bisher die größte Komplikation während Ihres Aufenthalts auf der ISS und wie haben Sie diese gelöst? (HvF)
12. Annabella (19): Kann man Einschläge von kleinen Teilchen auf die ISS wahrnehmen, zum Beispiel hören oder spüren? (IGSFF)
13. Anakin (14): Was würde passieren, wenn man ohne Raumanzug ins Weltall geht? (RC)
14. Lilly (10): Welches Essen von Zuhause vermisst du am meisten? (GrS)
15. Matti (15): Wie ist die Luft da oben? (WG)
16. Ian (10): Haben Sie schon einen Außeneinsatz auf der ISS durchgeführt? Wenn ja, was haben Sie dort gemacht? (HvF)
17. Kaden (19): Wie wäscht man seine Wäsche auf der ISS? (IGSFF)
18. Nele (13): Wie riecht der Weltraum? (RC)
19. Richard (12): Wie wird der Müll auf der ISS entsorgt? (GrS)
20. Jan (15): Was ist Ihr Liebligsplanet? (WG)

Empfangen und aufgezeichnet auf 145.800 MHz in FM am 10. Dezember 2021 um 13:51 UTC durch Matthias DD1US. Leider fehlen in der Aufnahme die ersten 4 Antworten denn ich war etwas verspätet.


Fragen und Anregungen sind jederzeit willkommen. Bitte senden Sie diese per Email an:


 
Go to Start Page of this Homepage